Die Insel Elba

Sehenswertes in und um Rio nell'Elba

ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM
Das archäologische Museum bietet auf einem interessanten Parcours Gelegenheit, das Bergbaugebiet um Rio nell'Elba an Hand von Fundstücken von den auf die Kupferzeit zurückgehenden urgeschichtlichen Anfängen über die Zeit der Etrusker, der Römer und das Spätmittelalter zu entdecken. Tel. 0565 939182

HEIMATMUSEUM
Etwa 200 Exponate aus den Abbaugebieten des östlichen Inselteils können, nach ihren Fundorten geordnet, besichtigt werden. Neben Ausstellungsstücken von hohem wissenschaftlichem und Sammlerwert sind auch Original-Werkzeuge zu sehen. Tel. 0565 939182

BURG CASTELLO DEL VOLTERRAIO
Auf der Straße von Rio nell'Elba nach Magazzini liegt auf einem 380 m hohen Felsen die Ruine einer imposanten, im 11 Jh. unter pisanischer Herrschaft vom Architekten Vanni di Gherardo Rau geplanten, und auf den Überresten einer etruskischen Akropolis erbauten Burg. Heute noch vermitteln die Überreste eine beeindruckende Vorstellung von den mächtigen Mauern. Von der Burgruine aus genießt man einen herrlichen Ausblick auf die Bucht von Portoferraio.

EINSIEDELEI EREMO DI SANTA CATARINA D´ALESSANDRIA
Dieser der Heiligen Katharina von Alexandria geweihte Ort der Einkehr und des Gebets geht wahrscheinlich auf romanische Zeit zurück, und wurde 1634 ausgebaut. Neben der Klause liegt eine kleine Kirche aus dem 16. Jh. Man erreicht die Einsiedelei auf der Straße nach Nisporto. In der Nähe liegt die von türkischen Seeräubern im 16. Jahrhundert zerstörte Ortschaft Grassera.

PFARRKIRCHE CHIESA PARROCCHIALE SS. GIACOMO E QUIRICO
Der dreischiffige Grundriss dieser zur Zeit der pisanischen Herrschaft erbauten und später mit Bastionen befestigten Kirche verrät ihren mittelalterlichen Ursprung, auch wenn sie durch Renovierungen und Adaptierungen aus dem 18. Jh. stark verändert wurde.

KIRCHE CHIESA DEL PADRETERNO E DELLA 'SANTISSIMA TRINITA'
Diese Gott Vater und der Heiligen Dreifaltigkeit geweihte Kirche liegt in der Ortschaft Padreterno bei Rio nell'Elba.

BOTANISCHER GARTEN "ORTO DEI SEMPLICI"
Der ca. 1 ha große botanische Garten bei der Einsiedelei von Santa Caterina wurde 1997 im Rahmen einer Studie zur Biodiversität der Pflanzen der Inseln des toskanischen Archipels angelegt. Schilder informieren die Besucher über die zu sehenden Pflanzen, deren Merkmale, Eigenschaften und über viele Jahrhunderte von den Inselbewohnern entwickelte Verwendung in Medizin und Ernährung. Tel.0565/943261

EISENMINEN VON RIO ELBA
Eisen wurde, wenn man der Aeneis Glauben schenkt, auf Elba bereits im sechsten vorchristlichen Jahrhundert von den Etruskern abgebaut. Die Etrusker verarbeiteten einen Teil vor Ort, wie die Überreste von Öfen beweisen, der Großteil wurde jedoch an die Küste von Populonia und den Golf von Follonica gebracht, wo die Holzkohle leichter zu beschaffen war. Tel. 0565/962088

ÖFFENTLICHES WASCHHAUS
Das einzige öffentliche Waschhaus der Insel liegt am Ortsende von Rio nell'Elba, und zeugt vom Wasserreichtum der Gegend. Die steinernen Waschtröge sind in einem von großen Fenstern erhellten Gebäude untergebracht.

BESUCHERZENTRUM DES NATURPARKS
Hier werden wie in den anderen Besucherzentren des Naturparks die bemerkenswerten geologischen, biologischen und kulturellen Besonderheiten der Inseln des toskanischen Archipels auf einem bebilderten Rundgang mit hohem didaktischen Wert gezeigt und erklärt. Zweck und Ziel des noch in Ausbau befindlichen Projekts ist die Förderung des Kultur- und Naturerbes des toskanischen Archipels. Das Besucherzentrum 'Casa del Parco di Rio nell'Elba' befindet sich in der Ortschaft I Canali.

FESTUNG FORTEZZA DEL GIOGO
Nicht weit weg von der Klause S. Caterina liegt diese leider in sehr schlechtem Zustand befindliche Festung, von der aus sich ein herrlicher Blick auf die Insel und die darunter liegenden Ruinen von Grassera bietet, einem mittelalterlichen Dorf, das im 16. Jahrhundert dem Erdboden gleich gemacht wurde.